TV Hofheim Huskies - Basketball
     
   
TV Hofheim Huskies - NEWS

Tabellen

Damen - Regionalliga
1. TSV Grünberg 2 26
2. BC Marburg 2 22
3. TV Hofheim 21
4. MJC Trier 16
5. TV Saarlouis 2 12
6. BBC Linz 12
7. BBC Horchheim 8
8. MTV Kronberg 8
9. SV Dreieichenhain 6
10. 1. FC Kaiserslautern 4
11. BC Wiesbaden 4
Stand: 19.01.2017 10:51

Herren 1 - Bezirksliga
1. BC Neu-Isenburg 18
2. TS Klein-Krotzenburg 1 18
3. TSV Bonames 16
4. Teutonia Hausen 1 12
5. TG Hanau 1 10
6. Eintracht Frankfurt 3 10
7. TV Hofheim 1 6
8. TSG Oberursel 1 4
9. G. S. U. Frankfurt 2 4
10. VFL Altenstadt 1 2
Stand: 19.01.2017 10:51

Damen2 - Kreisliga A
1. TV Wächtersbach 1 12
2. TG Hanau 2 6
3. FTG Frankfurt 3 3
4. TV Hofheim 2 -1
Stand: 19.01.2017 10:51

Herren 2 - Kreisliga A
1. TV Okarben 1 18
2. SC Riedberg 1 14
3. TuS Hornau 14
4. TSG Sulzbach 14
5. Homburger TG 1 11
6. FTG Frankfurt 2 10
7. Ffm Skyliners 3 6
8. TV Hofheim 2 6
9. Baskets Limburg 2 4
10. MTV Kronberg 3 0
Stand: 19.01.2017 10:51

Aufrufe seit 15.01.2015:

249.745



18.01.2017
Basketball-Frühjahr 2017 wird spannend
Damen und Herren sind gefordert

Sowohl die erste Damen- als auch die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim hat in den Winterferien eifrig trainiert, um für die Rückrunde der laufenden Saison gerüstet zu sein. Für das von Rolf Weidemann trainierte Damenteam geht es darum, am Ende der Saison in der Regionalliga Südwest/Nord auf einem der ersten drei Tabellenplätze zu stehen. Die erste Herrenmannschaft mit ihrem Trainer Heiko Pillhofer strebt das Ziel an, in der Bezirksliga einen gesicherten Mittelplatz zu erreichen.

Wegen der am vergangenen Wochenende erlittenen 52:62 Niederlage der Damen beim BBC Linz ist die Mannschaft des TV Hofheim im Moment vom zweiten auf den dritten Tabellenplatz zurückgefallen. Wer die Mannschaft kennt, kann allerdings davon ausgehen, dass der Blick des mit vielen jungen Spielerinnen durchsetzten Teams unverändert nach oben gerichtet ist.

In Linz spielten: E. Gaertner, L. Herrmann, Y. Iffland (3), A.L. Rexroth (30), Fr. Schmidt (6), J. Seegräber (8), E. Seitz (3), S. Stegbauer, C. Uliczka (2).

Die erste Herrenmannschaft greift am kommenden Sonntag um 18 Uhr in der Brühlwiesenhalle wieder in das Spielgeschehen ein. Gast ist der TSV Bonames. Das Hinspiel in Frankfurt verloren Hofheims Basketballer nach Verlängerung 72:81. Die Bonameser haben in der laufenden Saison erst zwei Spiele verloren. Die Mannschaft des TV Hofheim steht somit vor einer sehr schweren Aufgabe. Die erste Damenmannschaft des TV Hofheim hat am kommenden Wochenende spielfrei und kann sich ganz dem Trainingsbetrieb widmen.


16.01.2017
Erfolgreicher Spieltag für die u13 Mädchen

Die wu13-Mädchen der Huskies traten am Sonntag mit beiden Teams vor heimischem Publikum an. Im ersten Spiel empfing die wu13-1 das Team von Eintracht Frankfurt zum ersten Spiel nach der Weihnachtspause. Nachdem das vorherige Spiel der mu12-1 erst in der Verlängerung entschieden wurde, war die Anspannung bei den Huskies-Mädchen groß. Noch dazu mussten sie ein weiteres Mal auf Lucy verzichten, deren Verletzung jedoch inzwischen ausgeheilt ist. Die Huskies-Mädchen konnten die Anspannung direkt mit dem Tip-off erfolgreich in Spielenergie umsetzen. Mit dem ersten Spielzug gingen sie in Führung und ließen bis kurz vor Ende der 8. Spielminute keine Gegentreffer zu. Die Frankfurterinnen waren mit drei großen Spielerinnen angereist, trotzdem gelang es den Huskies, die Führung weiter auszubauen. Zum Ende der ersten Halbzeit stand es 44:17. Die zweite Spielhälfte war deutlich unkonzentrierter und Eintracht Frankfurt kam besser ins Spiel. Insbesondere im letzten Spielviertel fielen Punkt um Punkt für den Gegner. Der Vorsprung aus den ersten drei Spielvierteln war jedoch groß genug, und der Sieg der Huskies niemals in Gefahr. Das Spiel endete 68:50.

Für die Huskies spielten: Hannah (22 Punkte), Letizia (20), Marta (11), Emma (9), Franzi (2), Johanna (2), Isabella (2), Paulina, Juli, Carlotta, Rebekka.

Im Anschluss traf das wu13-2 Team auf den MTV Kronberg. Da einige Mädchen damit ein zweites Spiel an diesem Tag bestreiten mussten, war der Beginn zunächst sehr verhalten. Es dauerte ganze 5 Spielminuten, bevor der erste Korb aus dem Spiel heraus fiel. Dann war der Knoten geplatzt, und die Huskies gingen mit 27:16 in die Pause. In der zweiten Spielhälfte waren die Huskies wieder mit voller Konzentration auf dem Spielfeld und bauten den Vorsprung auf 48:24 nach dem dritten Viertel weiter aus. Besonders schön zu sehen war hier, dass das Zusammenspiel der Mädchen gut funktionierte, und immer wieder die freie Mitspielerin gesucht wurde. Fastbreaks wurden meist genutzt, um in der 1 gegen 1 Situation zu punkten. Das Spiel ging mit 61:39 für die Huskies zu Ende.

Es spielten: Isabella (20 Punkte), Johanna (13), Juli (11), Franzi (10), Carlotta (4), Rebekka (3), Marlene, Ronja, Emilia, Alina, Lili, Annika.

wu13-2


15.01.2017
u10-1 und u10-2 siegen beide nach Verlängerung
TV Hofheim 1 - TG Hanau 1 55:44, TV Hofheim 2 - BC Gelnhausen 1 44:42

Zur Rückrunde der u10 hat der TV Hofheim eine zweite Mannschaft gemeldet, um insbesondere den jüngeren Spielern des Jahrgangs 2008 mehr Spielpraxis zu verschaffen. Die beiden neu zusammengestellten Mannschaften traten (beide krankheitsbedingt nicht in voller Besetzung) am Sonntag zu ihren ersten Spielen an.

Die u10-1 eröffnete den Spieltag der Bezirksliga gegen die TG Hanau, die in der Vorrunde zweimal klar geschlagen wurde. Diesmal tat sich Hofheim aber unerwartet schwer. Nach einem 15:10-Start im ersten Viertel und einem 11:10 im zweiten führten die Huskies zur Pause nur knapp. Das dritte Viertel ging mit 8:14 an Hanau, und nach einem ausgeglichenen 16:16 im Schlussabschnitt brachte die reguläre Spielzeit nur einen Gleichstand von 50:50. In der Verlängerung behielt Hofheim aber die Nerven und konnte das Spiel mit einem Punkt Vorsprung für sich entscheiden.

Es spielten: Felix Grebe, Johannes Hubert, Lias Schminke, Max Müller, Lukas Kunze und Nico Deetjen.

Die u10-2 hatte in der Kreisliga C nur fünf Spieler im Aufgebot, die aber kämpften wie acht und darüber hinaus eine beachtliche Mannschaftsleistung präsentierten. Der erste Spielabschnitt endete mit 12:12, der zweite wurde klar von Hofheim dominiert und führte zu einer 25:16-Pausenführung. Mit leicht nachlassenden Kräften gingen die beiden nächsten Viertel mit 7:12 und 8:12 an den Gast aus Gelnhausen, so dass auch dieses Spiel nach der regulären Spielzeit noch keinen Gewinner kannte (40:40). Aber in der zweiten Verlängerung des Tages waren die Huskies am Ende die glücklicheren Korbjäger und siegten mit zwei Punkten Vorsprung.

Es spielten: Konstantin Keller, Christoph Rissom, Linus Herzog, Emil Wagner und Lukas Chatzivassiliou. Beide Mannschaft wurden von Jürgen Beyer gecoacht.


11.01.2017
TV Hofheim in Deutschland auf Platz 34

Der Deutsche Basketball Bund gibt immer zum 31.12. des Jahres die hundert größten Basketballvereine in Deutschland bekannt. Gewertet werden dabei die aktiven Mitglieder, also Spieler und Spielerinnen, die mit einem Spielerpass am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen.

Der TV Hofheim macht dabei mit 365 aktiven Sportlern einen Sprung von Platz 53 im Vorjahr auf Platz 34 zum 31.12.2016. Das ist die beste Platzierung seit Bestehen der Basketballabteilung des TV Hofheim.


10.01.2017
Basketballer beenden Winterpause
Damen spielen in Linz

Seit Wochenbeginn sind alle aktiven Basketballmannschaften des TV 1860 Hofheim wieder im Training, um sich für die zweite Hälfte der Saison fit zu machen. Bereits am Samstag spielt die erste Damenmannschaft beim BBC Linz. Die Linzerinnen nehmen derzeit in der Regionalliga den sechsten Tabellenplatz ein. Mannschaft und Trainer Rolf Weidemann sehen der Auswärtspartie zuversichtlich entgegen, denn das Hinspiel in Hofheim konnte 68:57 gewonnen werden. Mit einem ersten Sieg im neuen Jahr könnten die Hofheimerinnen den zweiten Tabellenplatz festigen.

In der heimischen Brühlwiesenhalle eröffnet die mu12-2 am Samstag mit ihrem Spiel gegen die TSG Oberursel um 16 Uhr ein Wochenende mit vielen Spielen. Am Sonntag ab 9:45 Uhr bis in den Abend hinein zeigen etliche Jugendmannschaften ihr Können. Besonders spannend dürfte um 11:45 Uhr das Oberligaspiel der mu12-1 des TV Hofheim gegen das Team des BBLZ aus Gießen werden. Beide Mannschaften spielen in etwa auf gleichem Niveau.

Die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim steigt erst am folgenden Wochenende wieder in den Spielbetrieb ein und hat somit Zeit für einige intensive Trainingseinheiten.


04.01.2017
Die Hofheim Huskies im Winter-Camp

Am Montag hat das traditionelle Winter-Camp der Huskies begonnen. Dieses Mal nimmt nur eine kleine Gruppe Basketballer der Huskies teil, die aber sehr fleißig trainiert, um ihre basketballerischen Fertigkeiten zu verbessern. Bis Donnerstag wird 1-1, 3-3 und 5-5 gespielt und an allen Basketballtechniken gefeilt.

winter camp


30.12.2016
Der männliche HBV D-Kader 2003 belegt den zweiten Platz in Pilsen

Zum ersten Mal nahm ein männlicher HBV Kader beim internationalen Christmas Tournament in Pilsen teil. Somit war der HBV mit beiden D-Kadern in Pilsen vertreten - die Mädchen, die an diesem Turnier schon mehrfach teilnahmen, mit dem Jahrgang 2002 und die Jungen mit dem Jahrgang 2003. Das männliche Team wurde von den beiden Auswahltrainern Natalie Deetjen und Onur Cetin gecoacht, da der Landestrainer männlich Reiner Chromik beim DBB Leistungscamp U15 in Steinbach war. Der HBV Kader startete in der männlichen U14 Kategorie mit weiteren 14 Mannschaften. Die drei Gruppenspiele gegen Mannschaften aus Tschechien, Luxemburg und Ungarn wurden mühelos gewonnen - alle Spieler konnten sich mit gleichen Spielanteilen bestens präsentieren.

Im Viertelfinale hatte die HBV Jungen erneut eine tschechische Mannschaft als Gegner. Da auch diese Mannschaft körperlich unterlegen war, wurde auch hier ein deutlicher Sieg erspielt. Das Halbfinale bestritt der HBV Kader gegen eine slowakische Mannschaft. Spielerisch war es kein überzeugendes Spiel. Dennoch kämpften sich die jungen Hessen nach einem Rückstand wieder heran und gewannen das Spiel am Ende mit 5 Punkten.

Am Finaltag stand das Spiel gegen die deutsche Mannschaft aus Memmingen an. Leider waren die HBV Jungen mental nicht bereit, diese Partie erfolgreich zu bestreiten. Ob es an dem kräfteraubenden Vortag lag, oder am Ausfall einiger Spieler aufgrund von Grippe, Erkältung oder Rückenschmerzen. Fakt war, dass sie dem Gegner viel zu viel Respekt zeigten und selbst nie in ihr Spiel fanden. Einfache Würfe fanden nicht ihr Ziel, die Verantwortung wurde weitergegeben, in der Defense konnte der Gegner nie gestoppt werden. Memmingen erkannte dies schnell und gewann das Spiel deutlich und verdient mit 50:31. Damit konnten sich die HBV Jungen bei der Siegehrung über ihren 2. Platz freuen! Für die Mannschaft war es eine tolle Erfahrung, gegen verschiedene internationale Teams zu spielen. Auch wenn die ersten Spiele gegen schwächere Gegner gespielt wurden, nutzten die HBV Jungen dies, um an ihrem Fast Break, ihrer Defense und ihrer Offense zu arbeiten. Auch außerhalb des Feldes rückte das Team in Pilsen näher zusammen und entwickelte sich zu einer tollen Einheit.

Die Erkenntnisse aus dem Finalspiel gilt es nun in den kommenden Lehrgängen aufzuarbeiten, um dann mit mehr Selbstbewusstsein in die nächsten Spiele zu gehen. Als besondere Auszeichnung konnte sich Alessio Santagati über die Nominierung in das All Star Team freuen!

In Pilsen waren dabei: Pierre Bathoum (Eintracht Frankfurt), Lucas Deetjen (TV Hofheim), Amir Dorn (Eintracht Frankfurt), Mika Heldmann (Eintracht Frankfurt), Enes Jugo (HTG Bad Homburg), Alessandro Kröger (SKG Rossdorf), Noel Onuk (TV Hofheim), Mika Quasebart (BC Wiesbaden), Alessio Santagati (Eintracht Frankfurt), Bennet Schubert (Eintracht Frankfurt), Tomass Timbars (MTV Kronberg), Clement Veysset (TV Hofheim), sowie Natalie Deetjen und Cetin Onur

hbv kader


28.12.2016
HBV Kader steht im Finale des Turniers in Pilsen

Ein anstrengender Tag in Pilsen startete für die Jungen des HBV Kaders mit dem zweiten Gruppenspiel gegen die Mannschaft Amicale Steesel um 10:20 Uhr. Nach 12 Minuten (durchlaufender Zeit) stand es 23:8 für die Hessen. Die Intensität wurde weiter hochgehalten, so dass das Spiel klar mit 86:20 gewonnen wurde.

Es ging um 12:40 Uhr mit dem "Nachholspiel" gegen die ungarische Mannschaft PVSK-GYKSE in einer der vielen anderen Hallen in Pilsen weiter. Auch wenn der Gegner den ersten Korb erzielte, wurde das Spiel eindeutig in verkürzter Spielzeit mit 48:9 gewonnen. Mit diesem Sieg hatten sich die Jungen den Gruppensieg erspielt und spielten als Gruppensieger im Viertelfinale gegen den Zweitplatzierten der Gruppe B.

Dieses Spiel startete schon um 15:00 Uhr in der Haupthalle des Turniers. Der Gegner war die tschechische Mannschaft Basketball Beroun. Das erste Viertel gestaltet sich knapp (10:7). Die Jungen hatten schon viel Kraft in den ersten beiden Spielen gelassen. Doch sie schafften es gemeinsam, die Intensität wieder zu erhöhen und gewannen auch hier am Ende mühelos mit 85:13. Das Halbfinale war erreicht - doch die Akkus der Jungen waren leer. Immerhin hatten sie nun eine Pause!

Der nächste Gegner war eine slowakische Mannschaft: Zlatorog Lasko. Es war klar, dass hier die Mannschaft gewinnen würde, die mehr Durchhaltevermögen mitbringt. Die Jungen liefen zunächst einer Führung des Gegners hinterher. Einfachste Würfe am Korb fanden nicht ihr Ziel. Die Vorgaben bezüglich der Intensität in der Verteidigung konnten bei weitem nicht umgesetzt werden. In der 11. Minute lag das Hessen Team noch 7:15 zurück, aber in der 15. Minute konnte es ausgleichen. Die anschließende Führung wurde nicht mehr abgegeben. Dennoch war den Spielern deutlichst anzumerken, dass die vorangegangenen Spiele viel Kraft gekostet hatten. Am Ende des Spiels wurde es noch sehr eng. Letztendlich gewann das Team HBV mit 40:35 und steht somit morgen im Finale gegen die Mannschaft aus Memmingen!

hbv kader


27.12.2016
Jugendturnier in Pilsen
HBV Auswahl männlich Jahrgang 2003

Das erste Spiel der HBV Jungen wurde leider kurzfristig abgesagt, da der Gegner aus Ungarn Probleme bei der Anreise hatte. Die nun verfügbare Zeit und die freie Halle wurden schnell zu einer kleinen Wurfeinheit genutzt, um die Reisestrapazen aus den Körpern zu bekommen und um sich auch mental auf das folgende Spiel vorzubereiten. Somit startete das Turnier erst mit dem Spiel am Nachmittag gegen den Gastgeber aus Pilsen.

Das Team ging hochkonzentriert in das Spiel und konnte die Zielvorgabe, schnell zu spielen und konzentriert zu verteidigen, bestens umsetzen. Entsprechend führte man schnell mit 28:2. Schön, dass die Mannschaft immer weiter entschlossen um jeden Ball kämpfte und mit vielen Fast Breaks erfolgreich war.

Am Abend wurde das Turnier mit einer offiziellen Feier eröffnet - nun gilt es, sich gut auszuruhen, um morgen 10:20 Uhr fit in das erste Spiel gegen das Luxemburgische Team zu starten.

hbv kader


26.12.2016
Hofheimer Spielerinnen und Spieler mit dem HBV Kader in Pilsen

In Pilsen (Tschechien) findet aktuell ein internationales Turnier statt. Der weibliche HBV Kader des Jahrgangs 2002 und der männliche HBV Kader des Jahrgangs 2003 nehmen daran teil. Vom TV Hofheim sind Amely, Paula und Saskia bei den Mädchen, sowie Clement, Lucas und Nono bei den Jungen dabei. Für die Mädchen startet das Turnier am Morgen, die Jungen starten erst am Mittag.


18.12.2016
Hofheimer Jungen beim HBV Trainingstag

Am Samstag fand in Weiterstadt der HBV Trainingstag sowohl des E2-Kaders (Jahrgang 2005) als auch des E1-Kaders (Jahrgang 2004) statt.

Für den E2-Kader Taunus hatten sich folgende Huskies qualifiziert: Benjamin, Felix, Romario und Samuel aus der mu12. Sie trainierten von 10.00-14.00 Uhr mit den anderen ausgewählten Spieler der E2-Kader des HBV. Insgesamt konnten sie sich mit 67 Spielern messen.

Für den E1-Kader Frankfurt hatten sich Lucas, Luis und Niklas aus der mu14 qualifiziert. In diesem Jahrgang wurde schon eine Ebene vorher ausgewählt, und es waren noch 38 ausgewählte Spieler zum Training von 15.00-19.00 Uhr in der Halle. Hier galt es, sich - wie immer - besonders gut zu präsentieren. Am Ende sollte ein Kader bestimmt werden, aus dem dann wiederum die HBV Auswahl gewählt wird, die zum ING DiBa Turnier fahren wird. Die Hofheimer präsentierten sich bestens und freuen sich nach der Nominierung auf den folgenden 2 Tage-Lehrgang am kommenden Mittwoch/Donnerstag mit den anderen ausgewählten 21 Spielern.

hbv e-kader hbv e-kader

hbv e-kader

hbv e-kader


17.12.2016
wu13-2 verliert in Hanau
TG Hanau - TV Hofheim 75:56

Mit einem hart umkämpften Spiel endete für die wu13-2 die diesjährige Vorrunde in der Bezirksliga Frankfurt. Die von der aktuellen Erkältungswelle stark gebeutelten Huskies-Mädchen traten am Samstag zu ihrem letzten Spiel in 2016 in Hanau an. Obwohl alle Spielerinnen ihr Bestes gaben und trotz der körperlichen Überlegenheit der Hanauerinnen bis zum Letzten kämpften, reichte es dieses Mal nicht zu einem Sieg. Die Huskies waren technisch weit überlegen, aber es fehlte zu oft an Abschlusssicherheit und in der Reboundarbeit. Hier setzten sich die Hanauerinnen immer wieder durch und sicherten so Bälle und Punktechancen.

Mit 75:56 mussten sich die Hofheimerinnen schließlich geschlagen geben. Coach Birgit ist dennoch sehr stolz auf die Mädchen, denn der Zusammenhalt des Teams ist groß. Nachdem die ersten Tränen getrocknet waren, gingen alle mit einem Lächeln aus der Jahnhalle in Hanau und in die verdiente Weihnachtspause.

Für die Huskies spielten: Isa (25), Carlotta (14), Franzi (6) Rebekka (6), Paulina (4), Alma (1), Caroline, Marlene, Finja und Tia.


13.12.2016
Herren 1 unterliegen in Hanau
TG Hanau 1 - TV Hofheim 1 92:63

Im am Sonntag ausgetragenen Duell des Tabellensechsten gegen den Tabellensiebten der Bezirksliga Frankfurt musste sich das Team um Coach Pillhofer dem aggressiven Spiel der Hanauer leider beugen und eine deutliche Auswärtsschlappe hinnehmen. Gleich zu Beginn der Partie konnten sich die Hanauer durch ihre aggressive Passverteidigung und ihre daraus hervorgehenden einfachen Fast Break Punkte zweistellig absetzen. Jedoch gelang es den Hofheimern in der zweiten Hälfte des ersten Viertels durch gutes Ballmovement und starke Inside-Pässe, die Hanauer Verteidigung immer wieder zu überwinden und mit einer 1-Punkteführung in die erste Viertelpause zu gehen. Im zweiten Viertel schalteten die Hanauer dann nochmal einen Gang höher und konnten sich durch ihr intensives Spiel zweistellig absetzen.

Nach einer lauten Halbzeitansprache von Coach Pillhofer versuchte die Mannschaft noch einmal, sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage aufzubäumen. Jedoch gelang dies aufgrund einiger unglücklicher Aktionen und der starken Verteidigungsleistung der Hanauer nicht. So schlug die Motivation schnell in Frustration um, weshalb auch das dritte Viertel an die Hanauer ging. Im Schlussviertel, welches mit einem Endstand von 92:63 enden sollte, war die Luft endgültig aus dem Spiel. Lediglich die Hanauer Mannschaft konnte sich noch ein paar einfache Punkte in der bereits entschiedenen Partie sichern.

Die Hofheimer Mannschaft steht nun mit 3 Siegen und 4 Niederlagen auf Tabellenplatz 7. Coach Pillhofer möchte in der Weihnachtspause an der Athletik der Mannschaft arbeiten, um gestärkt in die Spiele im kommenden Jahr gehen zu können. Das nächste Heimspiel der Huskies (Herren 1) findet am 22.Januar um 18 Uhr in der alten Brühlwiesenhalle statt.


13.12.2016
Der 1. FC Kaiserslautern verliert in Hofheim
Ein 63:57 Erfolg für die TV Damen

Im letzten Heimspiel des Jahres boten die Spielerinnen der ersten Damenmannschaft des TV Hofheim am vergangenen Sonntag ihren Fans noch einmal ein spannendes Basketballspiel. Sah es bis zur Halbzeit beim Stand von 26:21 noch nach einem klaren Sieg für die Heimmannschaft aus, drehten die Gäste aus der Pfalz speziell im letzten Viertel des Spiels die Partie und lagen kurz vor dem Spielende plötzlich mit einem Punkt vorne. Diese Situation veranlasste Hofheims Trainer Rolf Weidemann, während einer Auszeit seinen Spielerinnen einige Tipps mit auf den Weg zu geben, wie die Angriffe der Gäste zu stoppen seien. Offensichtlich fruchtete die Ansprache, denn zum Schluss erzielten nur noch die Hofheimerinnen die für den Sieg erforderlichen Körbe. Die Mannschaft des TV Hofheim bleibt durch den Sieg auf dem zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Süd/Nord und will nun auch des letzte Auswärtsspiel des Jahres beim MTV Kronberg am kommenden Samstag gewinnen.

Für Hofheim spielten: E. Gaertner (3), A. Goehringer, A. Guse, Y. Iffland (14), A. L. Rexroth (30), F. Schmidt (4), J. Seegräber (12), E. Seitz, C. Uliczka.


13.12.2016
wu13-1 mit Punktefeuerwerk in Weiterstadt
SG Weiterstadt - TV Hofheim 23:122(16:62)

Zum ersten Spiel der Rückrunde trat die wu13-1 aus Hofheim in Weiterstadt an. Dass es ein leichtes Spiel werden würde, war nach dem Ergebnis der Vorrunde zu erwarten. Wie stark die Huskies-Mädchen schließlich aufspielen würden, war dennoch besonders schön zu sehen. Von Beginn an setzte sich das Team aus Hofheim deutlich in Szene und baute die schnelle Führung konsequent aus. Weiterstadt hatte dem schnellen und treffsicheren Spiel der Hofheimerinnen nichts entgegenzusetzen. Über ein 7:28 nach dem 1.Viertel stand es zur Halbzeit bereits 16:62.

Auch in den beiden folgenden Spielabschnitten ließen die Hofheimerinnen nicht nach. Wie schon in den letzten Spielen zeichnete sich das Huskies-Team erneut durch eine geschlossene Mannschaftsleistung aus. Während Weiterstadt über weite Strecken keine Treffer verbuchen konnte, übernahmen alle Huskies-Spielerinnen Verantwortung und punkteten. Das Spiel endete schließlich mit 23:122 für Hofheim.

Es spielten: Emma (28), Leti (24), Juli (22), Hannah (10), Isi (12), Johanna K. (8), Marta (8), Carlotta (4), Johanna S. (4), Paulina (2).


12.12.2016
Herren 2 gewinnt Kellerduell knapp
Baskets Limburg - TV Hofheim 56:59

Nach einer deutlichen Niederlage am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer aus Orkarben erhoffte man sich, am Wochenende einen Sieg gegen Limburg zu holen. Hofheim startete anfangs schwach ins Spiel, jedoch konnte sich Limburg auch nicht wirklich absetzen. Im zweiten Viertel gelang es den Hofheimern das Spiel etwas ruhiger zu gestalten, und es wurde enger verteidigt. Dadurch wurde das Viertel mit 4:19 gewonnen, und die Hofheimer gingen mit einem 17:30 Vorsprung in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel fiel aus Hofheimer Sicht fast gar kein Schuss mehr und man ließ Limburg zu sehr spielen. Viele freie Würfe und einfache Punkte der Gastgeber waren das Resultat, und der TV ging nur noch mit einer 2-Punkte-Führung in das entscheidende Viertel. Beide Mannschaften waren auf der Bank nicht sehr tief besetzt, und die Kräfte ließen zunehmend nach. Nachdem die Hofheimer Herren kurzzeitig erneut in Rückstand gerieten, reagierte Ersatz-Coach Pucurica folgerichtig mit einer Auszeit, um den Spielern eine Pause zu geben und Ruhe ins Spiel zu bringen. Hofheim behielt schließlich den kühleren Kopf und konnte das Spiel mit 56:59 für sich entscheiden. Nun steht das Team mit einer Bilanz von 3 Siegen und 7 Niederlagen vor den Limburgern und hat einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.


11.12.2016
mu18 gewinnt Rückspiel gegen Steinberg
TV Hofheim - SC Steinberg 76:60(33:26)

Die mu18 ging konzentriert in ein von beiden Teams sehr emotional geführtes Spiel. Die Hofheimer brauchten etwas, um sich auf die schnelle und aggressive Spielweise der Gäste einzustellen. Das erste Viertel war bereits hart umkämpft und ging mit 16:14 an die Gastgeber. Auch das zweite Viertel war jederzeit knapp, erst kurz vor der Halbzeit gelang den Huskies eine 7 Punkte Führung.

Auch im dritten Viertel war das Spiel ausgeglichen, und immer wieder kochten die Emotionen hoch. Erst beim 63:51 in der 36. Minute schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Anschließend ließ der Druck der Gegner nach. Hofheim kam noch zu leichten Punkten, gekrönt von einem Dunk von Phillip, und letztendlich zu einem sicheren Sieg.

Es spielten: Erensu Sahan (10), Julian Zils (9), Alexander Barros Noll (3), Martin Kozina (18), Dario Trupina (6), Marius Kühmichel (6) und Phillip Schlegel (24). Coach war Peter Hering


11.12.2016
mu16 weiter auf der Siegerstraße
TV Hofheim - SC Steinberg 87:36(51:13)

Die mu16 bestritt am Sonntag ihr Rückspiel gegen den SC Steinberg. Obwohl nur zu sechst angetreten war die Mannschaft von der ersten Minute an sehr konzentriert und konnte sich schon im ersten Viertel mit 24:11 absetzen. Im zweiten Viertel lief dann alles nach Wunsch, und Coach Peter Hering konnte sich beruhigt zurücklehnen und entspannen. Das zweite Viertel ging mit 27:2 an die Gastgeber.

So gut es im zweiten Viertel lief, soviel ließen die Huskies im 3. Viertel an einfachen Punkten liegen und gaben dieses mit 8:12 ab. Das 4. Viertel endete 28:11, und der Sieg war am Ende verdient. Jeder Spieler trug sich in die Scorerliste ein.

Es spielten: Devin Sehitogullari, Emil Krenn, Marcel Schwanke, Ernesto Sahan, Martin Kozina, Joshua Poiger. Coach war Peter Hering


11.12.2016
mu14-1 verliert deutlich
BC Wiesbaden - TV Hofheim 92:61(46:28)

Ganz schön unter die Räder gerieten die Huskies aus der mu14 in Wiesbaden. Ob es die ungewohnt späte Spielzeit war? Das Team startete sehr gut und führte zwischenzeitlich auch in Wiesbaden. Das erste Viertel endete 18:18. Doch dann kam der Einbruch. Bis zur 16. Minute zog Wiesbaden auf 31:20 weg. Die Hofheimer Jungen vergaßen ein ums andere Mal auszublocken! Sie gewährten den Wiesbadenern immer mehrere Versuche, den Korb zu treffen, was natürlich ärgerlich da hier auch spielentscheidend war. Somit lagen sie zur Halbzeit mit 46:28 hinten. Aus der Halbzeit heraus starteten sie gut, konnten aber den Rückstand nicht verkleinern. Das dritte Viertel endete erneut ausgeglichen (17:17). Am Ausgang des Spiels änderte dies nichts. Die Niederlage fiel in dieser Höhe zu hoch aus. Es gilt weiterhin, sich präsenter im Defensiv-Rebound zu zeigen und mit mehr Aggressivität zu Werke zu gehen.

Für die Hofheim Huskies spielten: Lucas Deetjen, Bennet Göbel, Nico Irani, Luca und Niklas Kischel, Luis Kopp, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


11.12.2016
mu10 beendet Vorrunde als Tabellenführer
TG Hanau - TV Hofheim 31:67

Einen Tag nach der Weihnachtsfeier konnte sich die mu10 des TV Hofheim mit einem klaren Sieg zum Vorrunden-Abschluss den Platz an der Tabellenspitze der Bezirksliga sichern. Die jungen Huskies legten energisch los, zeigten sich in der Offensive treffsicher, in der Verteidigung wach und als mannschaftliche Einheit. Über ein 22:9 nach dem 1.Viertel wurde die Führung bis zur Halbzeit auf 45:16 ausgebaut. Dies gab Trainer Jürgen Beyer die Gelegenheit, gleichmäßig durchzuwechseln und in der Offensive verschiedene Aufstellungen zu üben. Zwar ging dabei das 3. Viertel knapp mit 13:10 an die Gastgeber, doch mit einem 12:2 im Schlussabschnitt gelang ein deutlicher 67:31 Sieg.

Wie in den meisten Spielen der Vorrunde glänzte Hofheim dadurch, dass alle Spieler Verantwortung übernahmen (sieben von acht punkteten) und neben ihren individuellen Fähigkeiten ein für diese Altersklasse erstaunliches Spielverständnis bewiesen. Als besonders treffsicher präsentierte sich heute Lias, der annähernd die Hälfte der Punkte seines Teams erzielte.

Für die Huskies traten an: Linus Herzog, Christoph Rissom, Johannes Hubert, Torben Windt, Lias Schminke, Max Müller, Lukas Kunze und Nico Deetjen.

Heimspieltermine:
Sonntag, 22.01.2017
9:45 wu11-2 Eintracht Frankfurt 2 aK BW1
11:45 mu14-1 Ffm Skyliners 1 BW1
13:45 mu14-3 SC Riedberg 2 BW1
15:45 herren2 Homburger TG 1 BW1
18:00 herren1 TSV Bonames BW1
Samstag, 28.01.2017
15:00 wu13-1 TV Langen 1 HS
Sonntag, 29.01.2017
9:45 mu12-1 TG Hanau 1 HS
11:45 mu14-2 SC Riedberg HS
13:45 mu16 TSG Sulzbach HS
15:45 mu18 TSG Sulzbach HS
BW1: Brühlwiesenhalle (alt)
HS: Sporthalle Heiligenstockschule

Ergebnisse:
Samstag, 14.01.2017
mu12-2 TSG Oberursel aK 47:34
BBC Linz damen1 62:52
Sonntag, 15.01.2017
u10-1 TG Hanau 50:50
mu12-1 BBLZ Gießen 87:89
u10-2 BC Gelnhausen 40:40
wu13-1 Eintracht Frankfurt 1 68:50
mu14-3 Teutonia Hausen 68:30
wu13-2 MTV Kronberg 1 61:39
Eintracht Frankfurt wu11-1 31:55
xxxxxxxxxxxx

Auswärtsspieltermine:
Samstag, 21.01.2017
13:00 TSG Oberursel mu14-2
14:00 BC Marburg 1 wu13-1
15:00 TSG Oberursel 1 mu16
17:00 TSG Oberursel mu18
Sonntag, 22.01.2017
10:00 Homburger TG u10-1
12:00 Homburger TG 2 mu12-2
14:00 BC Wiesbaden 1 mu12-1
14:00 SG Weiterstadt 1 wu15-1
Donnerstag, 26.01.2017
17:00 SG Weiterstadt 1 mu14-1
Samstag, 28.01.2017
11:00 Homburger TG wu11-1
18:00 BC Neu-Isenburg herren1
Sonntag, 29.01.2017
13:00 TGS Seligenstadt u10-1
13:45 TG Hochheim 1 mu14-1
18:00 TV Saarlouis 2 damen1
18:00 TuS Hornau herren2

TV 1860 Hofheim

tv hofheim logo


Förderkreis Basketball

foerderkreis basketball logo


Rhein-Main Baskets

rmblogo


Wetter

WetterOnline
Das Wetter für
Hofheim
Mehr auf wetteronline.de

www.tvhofheim-basketball.de - TV Hofheim Huskies - Basketball - We love this game! - www.tvhofheim-basketball.de

Impressum