TV Hofheim Huskies - Basketball
     
   
TV Hofheim Huskies - NEWS

Tabellen

Damen - Regionalliga
1. TSV Grünberg 2 18
2. BC Marburg 2 16
3. TV Hofheim 15
4. MJC Trier 12
5. TV Saarlouis 2 8
6. BBC Linz 8
7. BBC Horchheim 8
8. MTV Kronberg 6
9. SV Dreieichenhain 6
10. 1. FC Kaiserslautern 2
11. BC Wiesbaden 0
Stand: 03.12.2016 00:29

Herren 1 - Bezirksliga
1. TS Klein-Krotzenburg 1 16
2. BC Neu-Isenburg 14
3. TSV Bonames 12
4. Teutonia Hausen 1 10
5. Eintracht Frankfurt 3 6
6. TV Hofheim 1 6
7. TG Hanau 1 4
8. TSG Oberursel 1 4
9. G. S. U. Frankfurt 2 4
10. VFL Altenstadt 1 2
Stand: 03.12.2016 00:29

Damen2 - Kreisliga A
1. TV Wächtersbach 1 10
2. TG Hanau 2 6
3. FTG Frankfurt 3 4
4. TV Hofheim 2 0
Stand: 03.12.2016 00:29

Herren 2 - Kreisliga A
1. TV Okarben 1 14
2. SC Riedberg 1 12
3. TSG Sulzbach 10
4. FTG Frankfurt 2 10
5. TuS Hornau 10
6. Homburger TG 1 7
7. Ffm Skyliners 3 6
8. TV Hofheim 2 4
9. Baskets Limburg 2 4
10. MTV Kronberg 3 0
Stand: 03.12.2016 00:29

Aufrufe seit 15.01.2015:

230.009



29.11.2016
Bärenstarke zweite Halbzeit bringt Hofheim zweiten Sieg in Folge
GSU Frankfurt 2 - TV Hofheim 1 74:79(41:25)

Die Hofheimer Herren gingen nach zuletzt guter Leistung gegen Oberursel mit hohen Erwartungen in das Spiel gegen GSU Frankfurt 2. Jedoch konnte man diese in der ersten Halbzeit zu keinem Zeitpunkt erfüllen. Die Heimmannschaft aus Frankfurt machte das Spiel langsam und zwang den Hofheimern ihre Spielweise auf. Die ersten beiden Viertel wurden komplett verschlafen und gingen folgerichtig mit 41:25 an die Heimmannschaft. In der Kabine war die Stimmung dementsprechend gedrückt, da niemand mit der gezeigten Leistung zufrieden sein konnte. Am allerwenigsten Coach Pillhofer, der mit einer saftigen Halbzeitansprache der Mannschaft zu neuem Mut und neuer Energie verhalf.

Hofheim kam wie ausgewechselt aus der Kabine und kämpfte sich durch eine herausragende Defense zurück ins Spiel. Man erzwang viele Ballverluste, sowie Fehlwürfe und bekam dadurch einfache Fastbreakpunkte. Das 3. Viertel ging mit 13:22 an die Hofheimer, die nun das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Auch im vierten Viertel wurde die Intensität in der Defense hoch gehalten und die enorme Leistungssteigerung der Hofheimer wurde belohnt. In letzter Minute erkämpften sich die Gäste den inzwischen verdienten Ausgleich und retteten sich in die Verlängerung.

In der Verlängerung konnte sich kein Team wirklich absetzen. Es ging ständig hin und her. Beim Stand von 74:75 (15 Sekunden vor Schluss) erhielten die Hofheimer zwei Freiwürfe, welche Pascal Roth eiskalt verwandelte. Der folgende Einwurf der Hausherren wurde abgefangen und Hofheim konnte den Deckel draufmachen.

Am kommenden Sonntag geht es zu Hause gegen Teutonia Hausen 1. Spielbeginn ist 18 Uhr


28.11.2016
Erste Saisonniederlage für die wu13-2
MTV Kronberg - TV Hofheim 64:46

Es war die erste Niederlage der Saison, die die Mädchen der wu13-2 am vergangenen Samstag hinnehmen mussten, und eine bittere noch dazu. Die Hofheimerinnen begannen nervös, und dies wirkte sich auf die Trefferquote aus. Linda verletzte sich gleich in der zweiten Spielminute und konnte anschließend nur noch eingeschränkt spielen. Dennoch konnten die Huskies das erste Viertel für sich entscheiden (10:14).

Im zweiten Spielviertel ließ die Konzentration jedoch deutlich nach, und das Spiel der Hofheimer wirkte fahrig und wenig abgestimmt. Gut gedachte Pässe kamen nicht an oder rutschten durch die Hände, die Verteidung stand nicht, und in weiten Teilen waren die Huskies einfach zu langsam für die schnell spielenden Kronbergerinnen. Deshalb war es keine Überraschung, dass Kronberg zur Halbzeitpause mit 38:14 davongezogen war.

Nach der Pause kehrten die Huskies jedoch motiviert auf das Spielfeld zurück. Plötzlich funktionierte die Verteidigungsarbeit. In dieser Spielphase kämpften die Huskies beherzt um jeden Ball und gewannen auch viele Rebounds. Alleine das verschlafene zweite Spielviertel konnte man nicht mehr aufholen. Das Spiel ging mit 64:46 für Kronberg aus. Jetzt gilt es, die Niederlage schnell wegzustecken und die kritischen Punkte in den nächsten Trainings zu bearbeiten.

Es spielten: Isabella (18), Franzi (10), Linda (10), Adeline (2), Alma (2), Paulina (2), Lili (2)

Zum letzten Spiel der Vorrunde treten die Huskies am 17.12.2016 in Hanau an.


28.11.2016
Deutlicher Sieg der wu13 Oberliga Mädchen gegen Bad Homburg
TV Hofheim - TG Bad Homburg 83:59

Mit Bad Homburg war am Sonntag ein Gegner in der Brühlwiesenhalle zu Gast, den die Huskies aus den vergangenen Spielzeiten sehr gut kennen. So traten die Mädchen mit einer gehörigen Portion Respekt an. Da Lucy weiterhin verletzt ist, und auch Linda aufgrund einer Verletzung vom Vortag ausfiel, war der Kader deutlich kleiner als gewohnt. Wie sich die fehlende Größe unter dem Korb auswirken würde, war zunächst offen, denn auch die Homburgerinnen sind ein Team mit körperlicher Präsenz.

Hofheim attackierte gleich den Korb und ging damit direkt in Führung. Die Mädchen der HTG zogen jedoch schnell nach, und so wechselte die Führung in den ersten fünf Minuten immer wieder. Erst dann hatten die Huskies eine deutliche Erfolgssträhne und zogen auf 19:9 davon. Zahlreiche Fouls der Hofheimer Gastgeberinnen hätten jedoch das Spiel schnell wieder drehen können. Zum Glück trafen aber die Homburgerinnen ihre Freiwürfe in dieser Phase des Spiels nicht. So endete die erste Spielhälfte mit 46:31 (nach 23:16 im ersten Viertel).

Auch nach der Pause konnten die Huskies-Mädchen weiterhin erfolgreich punkten. Gerade die kleineren Spielerinnen kämpften immer wieder um den Rebound und sicherten viele Bälle. Mit 83:59 brachten die Huskies schließlich den Sieg nach Hause und behaupteten so auch weiterhin die Tabellenführung in der Oberliga Hessen.

Es spielten: Hannah (20), Johanna K., Letizia (11), Isabella (4), Emma (22), Carlotta, Marta (12), Johanna S., Juli (14)


28.11.2016
Tolle Runde der wu11

Die wu11 kann mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein. Mit 6 Siegen in 6 Spielen hat die Mannschaft das Optimum herausgeholt. Grund dafür sind nicht nur die zahlreichen unterstützenden Eltern, sondern auch die sehr engagierten und teamfähigen Kinder. Mehr und mehr haben sie gelernt, miteinander zu spielen, am Ball zu verteidigen und den Weg zum Korb zu finden. Besonders auffällig ist die gute Stimmung im gesamten Team.

Aufgrund der vielen neuen Spielerinnen wird es vermutlich nach der Winterpause wieder zwei wu11-Mannschaften geben.

Im Team spielen: Sarah Schumacher, Fiona Demmer, Sara Brettnich, Carolina Hecht, Maya Müller, Marleen Pfahl, Katharina Heng, Chiara Irani, Elisa Herrmann, Inga Oberhag, Franziska Rebholz, Sezen Emre, Emmie Hannon, Emma Schnaus, Leni Kschischo und Marie-Charlotte Strauch. Coaches: Elli Gaertner und Aylin Aralp.


28.11.2016
Niederlage der Herren 2
TSG Sulzbach - TV Hofheim 2 118:41(47:21)

Eine deutliche Niederlage mussten die Herren 2 diesen Samstag einstecken. Aufgrund einiger Ausfälle, welche meistens krankheitsbedingt waren, trat die Mannschaft nur mit drei Stammspielern an. Unterstützung kam aus der mu18, von der vier weitere Spieler mitwirkten, denen die Herren sehr dankbar waren. Leider war die körperliche Überlegenheit der Sulzbacher zu groß. Die fehlende Teamchemie führte in einigen Fällen zu Missverständnissen, welche von den Gastgebern ausgenutzt wurden.

Nun gilt es, diese Niederlage abzuhaken und beim Rückspiel auf eine Chance mit vollbesetzter Mannschaft zu warten.

Nächste Woche erwarten die Herren den Tabellenführer der Kreisliga A, den TV Okarben 1. Das Spiel findet am Sonntag, den 4.12.16 um 15:45 in Hofheim statt.


27.11.2016
HBV D-Kader Lehrgang in Alsfeld

Beim aktuellen D-Kader Lehrgang (Jahrgang 2003) des Hessischen Basketballverbandes in Alsfeld sind mit Lucas Deetjen, Bennet Göbel, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset fünf Hofheimer Spieler dabei.

HBV D Kader


26.11.2016
mu16 verbucht nächsten Sieg
Teutonia Hausen - TV Hofheim 41:99(19:47)

Die mu16 bestritt am Samstag in Obertshausen ihr letztes Spiel in der Bezirks-Hinrunde. Die Mannschaft konnte nur mit sechs Spielern antreten, meisterte diese Situation aber hervorragend.

Gegen einen körperlich unterlegenen Gegner bestimmten die Hofheimer von Beginn an das Geschehen. Über 8:25 im ersten Viertel und 19:47 zur Halbzeit konnten sie kontinuierlich weiterscoren und siegten am Ende auch in dieser Höhe verdient.

In Hausen spielten: Devin Sehitogullari (7 Punkte), Emil Krenn (33), Jason Peters , Marcel Schwanke, Ernesto Sahan (18) und Martin Kozina (41), Coach war Peter Hering


23.11.2016
Starke Verteidigung verhilft Herrenmannschaft zum zweiten Saisonsieg
TV Hofheim I - TSG Oberursel 78:52(46:24)

Nachdem in der vorigen Woche dem Tabellenführer lediglich in einer Halbzeit Paroli geboten werden konnte, musste die Partie gegen den Gast aus Oberursel gewonnen werden, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld der Bezirksliga zu verlieren.

Hoch motiviert konnte die Mannschaft die mahnenden Worte der Vorbesprechung von Coach Heiko Pillhofer von Beginn an umsetzen. Hellwach und konzentriert konnte vom Tip-Off weg der Druck in der Verteidigung hoch gehalten werden. Ebenfalls erspielten sich die Hofheimer in der Offensive gute Wurfpositionen, die in diesem Spiel mit einer höheren Quote als in den vergangenen Spielen im gegnerischen Korb versenkt werden konnten. Besonders positiv ist die Tatsache, dass die Systeme konsequent durchgelaufen, und die Fehler der letzten Wochen vermieden wurden. Über den Spielstand von 20:10 zur Viertelpause endete die erste Halbzeit mit einem beim Basketball äußert seltenen 4-Punkte-Spiel (Erfolgreicher Dreipunktewurf mit Foul plus Bonusfreiwurf) und einem Spielstand von 46:24.

In der Halbzeitpause mahnte Coach Pillhofer zur Vorsicht, hatten doch die Hofheimer Herren dieses Jahr schon die eine oder andere katastrophale Halbzeit gespielt. An diesem Wochenende jedoch zeigten die Hofheimer eine bis zum Ende seriöse Vorstellung. Das dritte Viertel wurde mit 16:13 und auch das vierte Viertel mit 16:15 gewonnen. Am Ende stand ein verdienter 78:52 Sieg auf der Anzeigetafel in der Brühlwiesenhalle. Besonders zu erwähnen ist, dass alle 10 eingesetzten Spieler punkten konnten. Kurioserweise zeigten sich die "Bankspieler" mit insgesamt 44 Punkten treffsicherer als die "Starter" mit 34 Punkten.

Zu den nächsten Spielen hofft die Mannschaft erstmals in kompletter Stärke und ohne Krankheiten oder Verletzungen antreten zu können. Das nächste Spiel findet am Sonntag, dem 27.11.2016, um 15:45 Uhr bei der G.S.U. Frankfurt statt.


22.11.2016
mu14-1 unterliegt in Frankfurt
Eintracht Frankfurt - TV Hofheim 96:59(47:21)

Da am kommenden Wochenende ein HBV-Lehrgang des Jahrgangs 2003 stattfindet (mit Beteiligung von Spielern beider Vereine) wurde das Spiel vorgezogen. Leider gerieten die Hofheimer arg unter die Räder. Kurzfristig absagen mussten noch Nico Irani, den es mit einem Magen-Darm-Infekt erwischt hatte, und Rasmus Nüchter, der wegen einer Knieverletzung pausieren muss. Somit spielten die Huskies zu acht. Die verbliebenen Spieler versuchten zu geben, was sie geben konnten. Leider hatte Clement nach 6 Minuten sein dritttes Foul, sodass die erste Halbzeit dann nur noch mit sieben Spielern rotiert wurde. Das große Problem war erneut das Reboundverhalten der Hofheimer. Dies konnten sie in der zweiten Halbzeit verbessern. Auch war das Ergebnis der zweiten Halbzeit deutlich besser (49:38). Das nächste Spiel steht erst in knapp zwei Wochen an - es ist das letzte Spiel der Hinrunde gegen Kassel.

Für die Hofheim Huskies spielten: Lucas Deetjen, Luca und Niklas Kischel, Luis Kopp, Dejan Matic, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


22.11.2016
Sieg und Niederlage für die zweite Herrenmannschaft
MTV Kronberg III - TV Hofheim II 57:72
TV Hofheim II - Fraport Skyliners III 58:70

Letzte Woche konnte der Tabellenletzte aus Kronberg durch eine gute Mannschaftsleistung der zweiten Hofheimer Herrenmannschaft in Kronberg geschlagen werden. Vor allem hervorzuheben aus dem Spiel gegen die Kronberger sind die gelungen Fastbreakaktionen und die Defense der Hofheimer Mannschaft. Am Sonntagabend traf man dann auf die Fraport Skyliners 3 aus Frankfurt.

Im Spiel gegen die Frankfurter waren vor allem in der ersten Hälfte die gleichen positiven Ansätze im Spiel zu erkennen. Im ersten Viertel starteten die Hofheimer gut mit einer 4:0 Führung. Danach gestaltete sich die Partie ausgeglichen - 13:13 am Ende des ersten Viertels. Nach einem schwachen Start im zweiten Viertel gewannen die Hofheimer immer mehr Wurfsicherheit und trafen gut von außen. Zur Halbzeitpause sicherten sich die Hofheimer eine knappe Führung von 5 Punkten.

In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber nicht mehr richtig zum Abschluss und schwächelten zudem noch in der Defense. Das dritte Viertel ging mit 8:20 verloren und war am Ende ausschlaggebend für die Niederlage. Im vierten Viertel fing sich die Mannschaft wieder. Die Niederlage konnte aber nicht mehr verhindert werden. Insgesamt präsentierte sich die junge Mannschaft gut und zeigte viel Potenzial, verlor jedoch bedauerlicherweise das Spiel.

Am kommenden Wochenende trifft das Team auswärts auf die TSG Sulzbach.


22.11.2016
Damen und Herren erfolgreich
62:44 und 78:52 gewonnen

Endlich mal wieder konnten am vergangenen Wochenende sowohl die Damen in der Regionalliga (62:44 gegen den SV Dreieichenhain ) als auch die Herren in der Bezirksliga (78:52 gegen die TG Oberursel ) ihre Spiele gewinnen.

Bis weit in die zweite Spielhälfte hinein verlief das Damenspiel phasenweise sehr ausgeglichen (Zwischenstand z.B. 44:44). Im letzten Spielviertel legten die Hofheimerinnen nach einer intensiven Ansprache von Trainer Rolo Weidemann aber kräftig los und entschieden die Partie durch die besseren Spielzüge am Ende klar für sich.

Es spielten: E. Gaertner (3), A. Guse, L. Herrmann (4), Y. Iffland (12), A.L. Rexroth (15), F. Schmidt (14), J. Seegräber (10), E. Seitz (4), C. Ulizka.

Im Spiel der ersten Herrenmannschaft konnten sich Spieler und Trainer Heiko Pillhofer am Ende nicht nur über das Ergebnis (78:52) sondern ebenso über viele gelungene Spielzüge freuen. Die trainierten Laufwege klappen zunehmend besser und dadurch steigt auch die Trefferquote.

Es spielten: F. Albrecht, M. Doppelstein, H. Harder, F. Hierold, V. Kemmerer, P. Langohr, M. Magister, P. Roth, Y. Steinbrück, F. Steuer

Für beide Mannschaften geht es am kommenden Wochenende mit Auswärtsspielen weiter. Die erste Damenmannschaft ist beim Tabellensiebenten, dem BBC Horchheim, zu Gast. Der Weg der Herren führt nach Frankfurt zur Griechischen Sportunion. Gast und Gastgeber haben in der bisherigen Saison zwei Spiele gewonnen und wollen durch einen Sieg ins Mittelfeld der Tabelle aufrücken.


21.11.2016
mu10 ist weiter ungeschlagen
TV Hofheim - TG Hanau 68:39

Im vierten Saisonspiel der Bezirksliga empfingen die Huskies die bisher noch sieglosen Hanauer. Anders als es die Tabellensituation vermuten ließ, war die Partie zunächst alles andere als einseitig. Hofheim kam nur langsam ins Spiel. Die Verteidigung war nicht immer auf der Höhe des Geschehens und im Angriff gab es - mal wieder - zu viele Fehlwürfe. Die Führung nach dem 1. Viertel fiel mit 12:9 relativ knapp aus. Die zweiten zehn Minuten waren dann aber besser und bis zur Halbzeit erspielten sich die Huskies einen Zehn-Punkte-Vorsprung (34:24).

Der spielerisch stärkste Abschnitt kam dann nach der Pause. Vor allem die älteren Hofheimer Spieler konnten dem Publikum gut organisierten Angriffsbasketball zeigen und die Führung auf 48:35 ausbauen. Im letzten Viertel ließ Hofheim dann auch nichts mehr anbrennen und siegte letztlich deutlich mit 68:39 - vor allem, weil Nico eine herausragende Gesamtleistung ablieferte.

Durch die kurzfristige Erkrankung von Lukas und Torben spielte Hofheim mit drei 2008ern (der jüngere Jahrgang) und stellte mit dem Debütanten Konstantin den mit Abstand kleinsten Spieler der Partie.

Es traten an: Linus Herzog, Johannes Hubert, Christoph Rissom, Konstantin Keller, Lias Schminke, Max Müller, Nico Deetjen und Lukas Chatzivassiliou.


20.11.2016
wu15 erarbeitet sich dritten Sieg im dritten Spiel
Eintracht Frankfurt - TV Hofheim 65:73

Die weibliche u15-Oberligamannschaft bleibt weiter ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende wurde der TSV Grünberg mit 53:45 besiegt. Leider war es ein teuer erkaufter Erfolg, denn sowohl Amélie als auch Saskia verletzten sich und fallen momentan aus.

So mussten die Huskies heute ohne zwei Stammspielerinnen bei Eintracht Frankfurt antreten. Coach Rolf Weidemann konnte deshalb nicht umhin, seinen Matchplan gegenüber den ersten Spielen etwas umzustellen. Kampf, Schnelligkeit und viele hohe Anspiele auf Center Paula waren der Schlüssel zum Erfolg. Die Huskies legten gut los und konnten gleich zu Beginn in Führung gehen. Aus guter Verteidigung heraus wurde der Ball schnell nach vorne gebracht, wo sich Paula ein ums andere Mal unter dem Korb durchsetzen konnte. So ging das erste Viertel mit 11:19 an die Hofheimer Mädchen. Schon da war aber klar, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Die Eintracht war Hofheim körperlich überlegen, und es war die Frage, wie lange die dezimierten Huskies das Tempo mithalten konnten.

Aber die Hofheimer Mädchen blieben sehr konzentriert und konnten ihre Führung sogar noch ausbauen. Nach und nach steuerten auch die anderen Spielerinnen Körbe zum Ergebnis bei, so dass es zur Halbzeit sogar 28:45 stand, und am Ende des dritten Viertels mit 40:58 sogar eine 18 Punkte Führung verbucht werden konnte. Leider häuften sich aber auch die Blessuren (Knie, Fuß, Bauch, Hand, nochmal Bauch), so dass Trainer Weidemann ständig wechseln musste. Mit neun Spielerinnen war die Personaldecke auch eher dünn. Man merkte den Mädchen an, dass sie langsam müde wurden. So schmolz der Vorsprung im Schlussviertel langsam dahin. Die Konzentration ließ nach, und viele leichte Fehler erleichterten den Frankfurterinnen das Punkten. Am Ende reichte es aber zu einem hart erarbeiteten 65:73.

Damit stehen die Huskies ungeschlagen auf Platz 2 der Oberligatabelle. Am 3.12. treten sie in Hochheim zum nächsten Spiel an.

In Frankfurt spielten: Paula (44), Emma (10), Louisa (6), Robin (5), Svenja (4), Hannah (2), Magdalena (2), Jil und Alisa, gecoacht von Rolf Weidemann und Amélie Miller.


20.11.2016
wu13-2 siegt souverän in Aschaffenburg
SG Aschaffenburg/Offenbach - TV Hofheim 27:86

Die Mädchen der wu13-2 trafen im ersten Rückspiel der Vorrunde auf die Spielvereinigung Aschaffenburg/Offenbach. Einige Spielerinnen waren während der Trainingswoche erkrankt, und so reiste das Team des TV Hofheim nur mit einem kleinen Kader von 9 Spielerinnen nach Aschaffenburg.

Dennoch ließen die Mädchen vom ersten Moment keinen Zweifel, dass sie das Spiel nach Hause bringen wollten. In der ersten Spielhälfte konnte Aschaffenburg noch ordentlich mithalten. Zur Halbzeit stand es jedoch bereits 24:40. Nach der Pause ging es mit viel Spielfreude weiter, und die Huskies spielten sehr konzentriert. Mehr und mehr Setplays gelangen, und die Defense stand hervorragend. So machte der Gastgeber in der gesamten zweiten Spielhälfte nur 3 Punkte durch Freiwürfe, während die Huskies ihren Vorsprung auf 27:86 ausbauten. Insgesamt war es ein sehr schönes Spiel der jungen Spielerinnen, bei dem auch die noch Unerfahreneren viel Spielzeit bekommen konnten.

Es spielten: Emilia Bindi, Juli Clausen (22 Punkte), Carlotta Jüterbock (10 Punkte), Emma Kuhn, Alina Kunze, Rebekka Ottes (10 Punkte), Annika Retagne (2 Punkte), Franzi Stroh (16 Punkte), Isabella Theysohn (26 Punkte)


20.11.2016
wu13-1 erorbert Tabellenführung zurück
SKG Roßdorf - TV Hofheim 58:73

Am heutigen Sonntag mussten sich die Mädchen der wu13-1 mit der SKG Roßdorf dem bisher schwersten Gegner der Saison stellen. Die Roßdorferinnen kannte man bereits aus dem Saisonvorbereitungsturnier. Allerdings hatten diese sich seither durch eine neue große Spielerin verstärkt und damit das bisherige Manko des Teams deutlich ausgeglichen.

Für die Hofheimerinnen muss derzeit Lucy aufgrund einer Verletzung pausieren, gleichzeitig steckte Linda noch eine langwierige Erkältung "in den Knochen". Dies waren denkbar schlechte Voraussetzungen, und die Hofheimerinnen starteten deshalb sichtlich nervös. Roßdorf ging bereits mit dem ersten Angriff in Führung. Zwar konnten die Huskies schnell ausgleichen und eine kleine Führung herausspielen. Dennoch fielen dann ganze fünf Spielminuten keine weiteren Punkte. Das erste Spielviertel ging so mit 11:10 an Roßdorf. Im zweiten Viertel wachten die Huskies auf, und endlich landete der Ball auch wieder im Korb, der zu Spielbeginn noch wie zugenagelt wirkte. Mit 20:33 gingen die Hofheimerinnen erfolgreich in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte fanden die Huskies zu ihrer Stärke zurück und hielten die Gegnerinnen erfolgreich vom Korb fern. 34:55 stand es am Ende des dritten Spielviertels für die Hofheimerinnen. Im letzen Teil des Spiels arbeiteten die Huskies fokussiert weiter. Jedoch hatte die harte Defensearbeit ihren Tribut gefordert, und einige Spielerinnen waren miit mehreren Fouls belastet.Die Stärke der Huskies zeigte sich auch heute einmal mehr, denn das Team ist in der Tiefe stark besetzt. Selbst wenn Stammspielerinnen durch Verletzungen oder Fouls ausfallen, kann das Team einen Gegner wie Roßdorf bezwingen. 30 Fouls standen am Ende auf dem Konto der Huskies, und zwei Spielerinnen waren ausgefoult. Trotzdem brachten die Hofheimerinnen das Spiel mit 58:73 nach Hause. Mit diesem Sieg befinden sich die Huskies-Mädchen wieder verdient an der Tabellenspitze.

Es spielten: Martha (31), Johanna K. (2), Letizia (10), Isabella (5), Emma (17), Juli (2), Rebekka, Paulina, Johanna S. (4) und Carlotta (2)

Nächsten Sonntag erwartet das Team die Homburger TG in der heimischen Brühlwiesenhalle.


20.11.2016
mu14-1 unterliegt MTV Kronberg
TV Hofheim - MTV Kronberg 75:80(32:46)

In einem spannenden Spiel verloren die Huskies knapp mit 5 Punkten gegen den MTV Kronberg. Die Huskies führten 11:5 und 19:17 nach dem ersten Viertel. Doch Kronberg holte auf und die jungen Hofheimer "verloren den Faden". In der 17. Minute hatte sich Kronberg eine 10-Punkte Führung erspielt (28:38), die der Gast zur Pause noch auf 32:46 ausbauen konnten.

Aus der Halbzeit kamen die Huskies sehr konzentriert und begannen wieder an sich zu glauben. Damit waren sie als Team ganz stark in der Defense, als auch in der Offense. Immer wieder konnten sie durch Fast Breaks einfache Punkte erzielen. In der 29. Minute hatten sie es geschafft - es stand 54:54! Es entwickelte sich ein spannendes letztes Viertel. Beide Mannschaften kämpften hart. In der 39. Minute stand es 75:75 - ein Sieg war durchaus möglich! Es wurden wertvolle Rebounds erkämpft, leider aber oft direkt an die Gegner zurückgegeben. Diese nutzten ihre Chance und gewannen das Spiel mit 5 Punkten.

Trotz dieser Niederlage konnte die Mannschaft stolz auf ihre Leistung sein. Sie hielt im ersten Viertel und in der zweiten Halbzeit toll zusammen. Jeder Spieler hatte Anteil an dem trotz der knappen Niederlage guten Spiel. Auch der Hofheimer Neuzugang Dejan Matic konnte sich gleich im ersten Spiel gut einbringen. Da der nächste Spieltag aufgrund eines Kaderlehrgangs des Jahrgangs 2003, an dem auch Hofheimer Spieler teilnehmen, verlegt wurde, treten die Huskies am Montag bei der Frankfurter Eintracht an.

Für die Hofheim Huskies spielten: Lucas Deetjen, Nico Irani, Luca und Niklas Kischel, Luis Kopp, Dejan Matic, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


15.11.2016
Vorfreude auf den Heimspieltag
Niederlagen schnell vergessen

Für die erste Damen- und die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim war das vergangene Wochenende nicht gerade ein Lichtblick. Trainer Rolf Weidemann musste die Regionalliga-Begegnung gegen den TSV Grünberg wegen einer zu dünnen Spielerdecke kurzfristig absagen und handelte sich prompt eine 0:20 Niederlage am grünen Tisch ein. Dies bedeutet zusätzlich einen Punktabzug in der Tabelle. Die erste Herrenmannschaft kämpft nach der Niederlage beim Spitzenreiter Klein-Krotzenburg weiterhin um den Anschluss an das Mittelfeld in der Bezirksliga Frankfurt.

Für eine Überraschung sorgten wenigstens die Herren der zweiten Mannschaft in der Kreisliga A mit ihrem 72:57 Erfolg bei der dritten Mannschaft des MTV Kronberg. Die junge Mannschaft scheint sich gut zu entwickeln. Erfreulicherweise gewann die erste Damenmannschaft, ergänzt mit einigen jungen Spielerinnen, ihr zweites Wochenendspiel beim BC Wiesbaden 69:59 und konnte so wenigstens den dritten Tabellenplatz behaupten.

Hofheims Basketballfans können sich erneut auf einen langen Sonntag mit vielen Spielen in den Brühlwiesenhallen freuen. Von 9.45 bis etwa 20 Uhr wird unentwegt gespielt. Die erste Herrenmannschaft hat um 15.45 Uhr die ersten Herren der TSG Oberursel, die erste Damenmannschaft um 18 Uhr das Team des SV Dreieichenhain zu Gast.


15.11.2016
Drei starke Viertel reichen nicht für die Überraschung
TSV Klein-Krotzenburg - TV Hofheim 91:59(43:30)

Am Samstag ging es für die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer TSV Klein-Krotzenburg. Vor zahlreichen Zuschauern starteten die Gäste vor allem durch eine starke Verteidigung gut in die Partie. Auch in der Offensive hielten sie der Ganzfeld-Verteidigung des TSV Klein-Krotzenburg stand und kamen gut in die Systeme, lediglich der Abschluss fand noch zu selten das Ziel.

Das zweite Viertel gestaltete sich ähnlich wie das erste, und der TV Hofheim hielt gegen den stark aufspielenden Tabellenführer gut mit. Nun fielen auch in der Offensive die Würfe, und der Rückstand konnte konstant auf 10 Punkten gehalten werden. Mit der Schlusssirene des zweiten Viertels gelang den Gastgebern noch ein erfolgreicher Drei-Punkte-Wurf, und die beiden Mannschaften gingen 43:30 in die Pause. Dennoch war Trainer Heiko Pillhofer mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden.

Zu Beginn des dritten Viertels war die Hofheimer Mannschaft dann aber etwas unkonzentriert, was die Klein-Krotzenburger direkt bestraften. Hinzu kamen Foulprobleme, die zu vielen Spielerwechseln führten. Dadurch verloren die Gäste den Faden und lagen am Ende des dritten Viertels mit 74:43 hinten.

In der letzten Viertelpause motivierten sich die Hofheimer Spieler, nochmal alles zu geben, um das vom Trainer ausgerufene Ziel, das letzte Viertel für sich zu entscheiden, zu erreichen. Und tatsächlich konnte man wieder an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und verlor das letzte Viertel nur denkbar knapp mit einem Punkt. Auch wenn das Ergebnis von 91:59 sehr deutlich ausfiel, geht die Mannschaft des TV Hofheim mit einem guten Gefühl in die nächsten Wochen und muss sich dann gegen die kommenden Gegner aus der eigenen Tabellenregion endlich belohnen und Spiele gewinnen. Nächste Möglichkeit dafür ist am Sonntag, 20.11. um 15:45 Uhr, wenn die Mannschaft aus Oberursel zu Gast in Hofheim ist.

Für Hofheim spielten: F. Albrecht, M. Doppelstein, H. Harder, F. Hierold, P. Langohr, M. Magister, Y. Steinbrück, F. Steuer.


14.11.2016
mu14-1 unterliegt in Bad Homburg
HTG Bad Homburg - TV Hofheim Huskies 69:61(32:34)

Leider konnten die jungen Huskies am vergangenen Samstag nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Das Spiel begann gut für die Huskies - die Mannschaft ging mit 4:10 in Führung. Doch dann startete die Aufholjagd der Bad Homburger, gegen die die jungen Huskies keine Antwort parat hatten. Das erste Viertel ging 19:14 an Bad Homburg. Keine Mannschaft konnte im zweiten Viertel das Spiel in die Hand nehmen. Hofheim gelang es, dank einer starken Endphase mit zwei Punkten Vorsprung in die Halbzeit zu gehen.

Anstatt dieses positive Ergebnis selbstbewusst in die folgende Halbzeit mitzunehmen, legten die Jungen einen Fehlstart hin. Bad Homburg konnte in der 26. Minuten ausgleichen und übernahm nun die Führung. Die Huskies ließen sich komplett aus dem Konzept bringen und machten den Gegner immer stärker. Dieser nutzte die Chance und baute seine Führung aus (69:53). In der Endphase besannen sich die Hofheimer wieder auf ihr eigenen Stärken und kämpften sich auf 8 Punkte heran. Insgesamt unterliefen den Huskies jedoch zu viele eigene Fehler (Schrittfehler und Fehlpässe), die es zu reduzieren gilt.

Für die Hofheim Huskies spielten: Sydney Chatelain, Lucas Deetjen, Bennet Göbel, Nico Irani, Luca und Niklas Kischel, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


14.11.2016
Kreisentscheid Jugend trainiert für Olympia in Hofheim

Am vergangenen Mittwoch fand in Hofheim der Kreisentscheid Jugend trainiert für Olympia in den Wettkampfklassen II und III statt. Die Main-Taunus Schule startete mit einem männlichen Team in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2000 und 2001) und jeweils einem männlichen und weiblichen Team in der Wettkampfklasse III (2002 und 2003). Das Wettkampfklasse II Team spielte in einem Vierer-Feld und verpasste den Einzug zum Regionalentscheid denkbar knapp. Die beiden anderen Mannschaften setzten sich mühelos gegen Ihre Kontrahenten aus Flörsheim, Hochheim und Eschborn durch und sind somit zum Regionalentscheid am 7.12. in Bensheim qualifiziert. Wir wünschen viel Erfolg!!!

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia Jugend trainiert für Olympia

Termine:
Samstag, 10.12.2016
Weihnachtsfeier
Einladung
Montag, 02.01.2017 - Donnerstag, 05.01.2017
Wintercamp
Informationen und Einladung

Heimspieltermine:
Samstag, 03.12.2016
18:00 damen1 MJC Trier BW1
Sonntag, 04.12.2016
9:45 u10 Eintracht Frankfurt 1 BW1
11:45 mu12-1 ACT Kassel 1 BW1
11:45 mu14-2 TGS Seligenstadt BW2
13:45 mu14-1 ACT Kassel 1 BW1
13:45 mu18 TS Klein-Krotzenburg BW2
15:45 herren2 TV Okarben 1 BW2
18:00 herren1 Teutonia Hausen 1 BW1
Samstag, 10.12.2016
16:00 wu15-1 MTV Kronberg 1 HS
19:00 damen1 1. FC Kaiserslautern BW1
Sonntag, 11.12.2016
9:45 mu14-2 TS Klein-Krotzenburg BW1
14:30 mu16 SC Steinberg 1 BW1
16:00 mu12-2 TSG Sulzbach BW1
16:30 mu18 SC Steinberg BW1
BW1: Brühlwiesenhalle (alt)
BW2: Brühlwiesenhalle (neu)
HS: Sporthalle Heiligenstockschule

Ergebnisse:
Samstag, 26.11.2016
MTV Kronberg 1 wu13-2 64:46
Teutonia Hausen mu16 41:99
TSG Sulzbach herren2 118:41
Sonntag, 27.11.2016
wu11-1 Eintracht Frankfurt 64:45
wu13-1 Homburger TG 1 83:59
wu17 Homburger TG 39:103
damen2 FTG Frankfurt 3 ?:?
SKG Roßdorf 1 mu12-1 71:91
BB Com Frankfurt mu18 85:42
G. S. U. Frankfurt 2 herren1 74:79
Fraport Skyliners 2 mu14-2 78:38
BBC Horchheim damen1 51:65
xxxxxxxxxxxx

Auswärtsspieltermine:
Samstag, 03.12.2016
13:45 TG Hochheim 1 wu15-1
16:00 BC Neu-Isenburg 1 wu13-1
16:00 BC Gelnhausen wu17
Sonntag, 04.12.2016
13:00 TSG Oberursel aK mu12-2
Donnerstag, 08.12.2016
18:30 TSV Bonames Frankfurt wu17
Samstag, 10.12.2016
17:00 Baskets Limburg 2 herren2
Sonntag, 11.12.2016
10:00 TG Hanau u10
12:00 Eintracht Frankfurt 1 mu12-1
12:00 SG Weiterstadt 1 wu13-1
16:00 TG Hanau 1 herren1
19:00 BC Wiesbaden 1 mu14-1

TV 1860 Hofheim

tv hofheim logo


Förderkreis Basketball

foerderkreis basketball logo


Rhein-Main Baskets

rmblogo


Wetter

WetterOnline
Das Wetter für
Hofheim
Mehr auf wetteronline.de

www.tvhofheim-basketball.de - TV Hofheim Huskies - Basketball - We love this game! - www.tvhofheim-basketball.de

Impressum